Zweite Niederlage in Serie - Aus der Traum vom Gruppensieg

Die Redstars unterlagen im Heimspiel gegen den EHC Grächwil mit 2:6. Es war die zweite Niederlage in Serie, der Gruppensieg ist damit nicht mehr möglich.

Es war, als ging mit dem 1:2 für den EHC Grächwil in der 29. Minute ein Ruck durch beide Mannschaften. Bis dahin war das Spiel ausgeglichen. Nicht nur was das Resultat, sondern auch was die Spielanteile betrifft. Kurz vor dem Führungstreffer für Grächwil waren es sogar eher die Obergerlafinger, die mehr Druck machten. In ihrer Druckphase liefen Sie aber in einen Konter, den der Gegner eiskalt ausnutzte.

Danach wirkten die Redstars verunsichert. Nur selten kamen sie noch zu guten Torchancen, zu oft agierten sie zaghaft und hatten Mühe, sich im gegnerischen Drittel festzusetzen.

Die Gäste aus Grächwil erzielten im Mittelabschnitt noch drei weitere Tore - alle in numerischer Überzahl. Beim Stand von 1:5 ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel versuchten die Redstars noch einmal alles. Doch die Grächwiler verteidigten geschickt und kamen immer wieder zu guten Konterchancen. Die Gäste gewannen am Schluss verdient mit 2:6 und sicherten sich damit eine Runde vor Schluss den Gruppensieg.