Sieg in drei Akten

Auch die Huttu High Flyers vermochten den Höhenflug des SC Obergerlafingen nicht zu stoppen. Die Redstars gewannen auswärts in der Localnet Arena in Burgdorf mit 3:6 und verteidigten die Tabellenspitze.

Huttu High Flyers gegen den SC Obergerlafingen. Es war ein Schauspiel in drei Akten, in welchem  dem Publikum in jedem Drittel eine ganz andere Vorstellung geboten wurde. Soviel sei hier verraten: Die Redstars hatten das bessere Ende für sich.

Erster Akt: Exposition. Im ersten Drittel deuteten beide Teams an, welche Qualitäten sie zu bieten haben. Während die Huttu High Flyers hart auf den Mann spielten, versuchten die Obergerlafinger mit Kombinationsspiel und einigen Einzelaktionen Akzente zu setzen. Auf der Ausseneisfläche war es schliesslich ein herrliches Dribbling von Markus Hrusovsky, welches im ersten Drittel den Unterschied ausmachte. Der SCO-Stürmer erkämpfte sich den Puck in der Ecke der offensiven Zone, liess zwei Verteidiger und schliesslich auch den Torhüter ins Leere laufen, bevor er die Scheibe backhand in den Netzhimmel beförderte. Beim Stand von 0:1 für die Gäste ging das Schauspiel in die erste Pause.

Zweiter Akt: Domination. Selten hat man den SCO mit so viel Power angreifen sehen wie in diesem zweiten Drittel. Nachdem die Gäste in der 22. Minute den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen mussten, drehten sie richtig auf. Energisch setzten sie sich jeweils im gegnerischen Drittel fest, sie dominierten nach Belieben und waren selbst in Unterzahl noch überlegen. Dass in dieser Phase der totalen Überlegenheit lediglich vier Tore für die Redstars fielen, lag auch am starken Torhüter der High Flyers. Kurz vor Schluss des zweiten Drittels gelang den Gastgebern bei einem ihrer seltenen Abstecher in die Defensivzone des SCO ein zweiter Treffer. Bei Stand von 2:5 endete der zweite Akt.

Dritter Akt: Konfusion. Boxplay, Lamentieren und Wehklagen waren leider die häufigsten Aktionen der Redstars im letzten Drittel. Anstatt ihr Powerhockey weiterzuspielen, wurden sie durch Strafen völlig aus dem Konzept geworfen. In Unterzahl mussten die Obergerlafinger den dritten Treffer hinnehmen. Neo-Redstar-Meisterhans vollendete kurz darauf zum  3:6 Schlussresultat.

Mit diesem Sieg führen die Obergerlafinger  die Tabelle weiter an.