Nach erstem Sieg folgt erste Niederlage

SC Obergerlafingen vs. EHC Burgdorf II 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)

Im ersten Heimspiel der Saison empfing der SC Obergerlafingen den EHC Burgdorf. Wohl noch etwas euphorisch vom letzten Sieg startete der SCO nicht voll konzentriert in die Partie und lag bereits nach 2 Minuten in Rückstand. Vielleicht war es aber auch das freundschaftliche Verhältnis, dass die Spieler untereinander Pflegen, jedenfalls fehlte dem Spiel von Anfang an eine gesunde Portion Härte. Der SC Obergerlafingen engagierte sich nach dem Gegentor zwar mehr und konnte durch Bruno Schwaller sogar Ausgleichen. Doch waren es die Spieler des EHC Burgdorf, welche die besseren Chancen auf ihren Seiten hatten. Eine dieser Chancen wurde dann auch in der 13. Minute ausgenützt und so lag der SCO in der Pause mit einem Tor zurück.

Im zweiten Drittel gestaltete sich das Spiel dann ausgeglichener. Beide Teams hatten ihre Chancen, jedoch waren diese selten zwingend. Der SC Obergerlafingen versuchte auch direkter den Gegner anzufahren. Dies war aber nicht von Erfolg geprägt und hatte lediglich die ersten Strafen zur Folge. Diese hatten glücklicherweise keinen Einfluss auf das Spielgeschehen.  In der 27. Minute hatten die Spieler des SCO kurzzeitig aufgehört zu Spielen und ermöglichten so, einem Spieler des EHC Burgdorf über das ganze Feld zu laufen und mit 3 zu 1 in Führung zu gehen. Anschliessend neutralisierten sich die beiden Mannschaften wieder weitgehend.

Der SC Obergerlafingen nahm sich viel vor für das dritte Drittel und kam dementsprechend aus der Kabine. Man wusste, dass mit einer engagierten Leistung in diesem Spiel noch alle möglich war. Doch bereits zu Beginn des Drittels kassierte der SCO eine Strafe. Das Boxplay des SCO sah gut aus und es konnte sogar ein Gegenangriff gestartet werden. Dummerweise kam es im Spielaufbau zu einem Missverständnis und so lies man den Puck an der eigenen blauen Linie liegen, so dass ein Spieler des EHC Burgdorf alleine auf das Tor zulaufen und zum 1 zu 4 einschieben konnte. Auch nach diesem Gegentreffer hat sich der SCO nicht aufgegeben und kam nun auch zu hochkarätigen Chancen. Diese wurden jedoch allesamt vergeben und so endete das Spiel mit der ersten Saisonniederlage für den SCO.

Nachtrag vom 27.10.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>